Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Blizzard Turbo Memory Board

Prozessor-Karte mit 14 MHz 68000-CPU und 1 bis 8 MB Fast RAM für den 64-pin CPU-Steckplatz des Amiga 500 und des Amiga 2000. Der FastRam ist frei steckbar und lässt sich von 1 bis 8 MB aufrüsten. Die Karte verfügt je nach Konfiguration auch über 512 KB Shaddow-RAM für das Kickstart-Remapping. Mit dieser Funktion lässt sich ein beliebiges Kickstart-ROM laden.

Der Speicher der Karte ist Autokonfigurierend. Lediglich die Speichergröße muss per DIP-Switches eingestellt werden.

Im Fallback-Modus (per Software umschaltbar) bleibt das FastRam erhalten und ist weiterhin nutzbar.

Der CPU-Takt sowie die Nutzung des Shaddow-RAM lassen sich per Herstellereigenem Softwaretool (BCONF) einstellen. Der CPU-Takt, mit welchem das System starten soll, lässt sich überdies auch per DIP-Switch festlegen.

Die Karte wurde standardmäßig mit einer 12 MHz 68000-CPU ausgeliefert, welche Werksseitig um 2 MHz übertaktet wird. Es ist nicht, bzw. nur stark eingeschränkt möglich, die Karte mit einer 68010-CPU zu betreiben. Beim Start mit einer solchen CPU friert der Rechner ein, oder stürzt nach dem Start einfach ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob man die CPU mit 14 oder 7 MHz betreibt.

Blizzard Turbo Memory mit 2 MB FastRam + 512 KB Shaddow-RAM

Baustelle

  • Prozessor
    • CPU: 68000 mit 14 MHz
  • RAM-Speicher
    • 1 -8 MB (in 1-MB Abstufungen, einstellbar per DIP-Switches, Speicher ist Autoconfig)
    • Speicher liegt innerhalb des 8MB ZorroII-Bereiches
    • Speicherchips: 256Kx4 oder 1Mx4 im „DIP-20“-Gehäuse mit 70 - 100ns Zugriffszeit
    • Speicherchips für Shaddow-RAM: 4x 256Kx4 „DIP-20“-Gehäuse mit 70 - 100ns Zugriffszeit

Jumperbelegung

JumperBeschreibung
J11-2 muss geschlossen sein! Jumper hat keine Funktion für den Benutzer
J21-2 muss geschlossen sein! Jumper hat keine Funktion für den Benutzer
DIP-Switchess. Handbuch

:pfr: Handbuch 9,6MB (deutsch / englisch)


www.amigawiki.org

Links

Zuletzt geändert: 2017/04/14 20:09

Seiten-Werkzeuge