Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


neueste Änderungen

Die letzten 10 Änderungen/Neuerungen (ohne Wiki-Intern):      (oder alternativ Changes-Plugin)

  • Disketten-Laufwerk
    Disketten-Laufwerk
    Grundlagen
    Bei den Diskettenlaufwerken für den Amiga handelt es sich um 3,5„ DD-Laufwerke mit einer Datenrate von 500KBit pro Sekunde. Die Umdrehungsgeschwindigkeit beträgt 300RPM. Diese Daten sind identisch mit 720KByte-Laufwerken für den PC. Tatsächlich formatiert der Amiga die Diskette jedoch mit 880KByte pro Diskette. Dieser Vorteil wird erreicht, weil der Amiga nicht nur einzelne Sektoren, sondern immer ganze Tracks auf die Diskette schreibt.more
  • Amiganet
    Amiganet
    [Baustelle]
    Produktname: AmigaNet V1.1
    Hersteller: Hydra Systems
    Produktionszeit: 1990-?
    Autoconfig ID: 2121 / 1
    Jumperbelegung
    * Jumperblock T1 : Umschaltung Cheapernet (10base2) / Ethernet (10base5)...more
  • Amiga Familie: A600
    Amiga Familie: A600
    Aus Wikipedia:
    Der Amiga 600 ist ein im Jahre 1992 von Commodore eingeführter Computer. Seine Leistungsdaten entsprachen weitgehend dem des Amiga 500 Plus, er wurde wie dieser mit dem neuen 'Enhanced Chip Set' des Amiga 3000 ausgerüstet, besaß mit einemmore
  • CDTV Remote Controller
    CDTV Remote Controller
    [Baustelle]
    Es gibt 2 Versionen dieser Fernbedienung: 252594-01 und -02.
    Unterschied: MOUSE/JOY einmal Schalter, einmal Button. Zudem sind die Maße geringfügig anders.
    Der Elko im Innern hat 47µF (6V bzw.10V) sollte unbedingt getauscht werden. Der läuft gern aus und zerstört dabei die Folie und umliegende Bauteile. Der Elko kann durch einenmore
  • CDTV
    CDTV
    Im März 1991 stellte die Firma Commodore ihre Neuentwicklung CDTV (Commodore Dynamic Total Vision) auf der Winter CES Las Vegas öffentlich vor. Das Konkurrenzprodukt zum CD-i von Philips vereinte die Technik eines Heimcomputers auf Basis des Amiga 500 mit dem Konzept einer Settopbox. Das Gerät sah aus wie ein CD-Spieler (interner Projektname auch Black Baby) und hatte eine Fernbedienung, die eine starke Ähnlichkeit mit den heutigen Gamepads aufweist. Des Weiteren kam das Gerät mit einem ei…more
  • Piccolo SD64
    Piccolo SD64
    [Baustelle]
    FIXME
    Die Piccolo SD 64 vom Ingenieur Helfrich ist eine der ersten Amiga 64bit Karten. Bekannte Versionen REV1.1 und REV2.1.
    Unterstützte Treiber gibt es für:
    * CyberGrafix
    * Picasso 96
    * EGS...more
  • Fastlane Z3
    Fastlane Z3
    Produktname: Fastlane Z3
    Hersteller: Phase 5 Digital Products, Deutschland
    Produktionszeit: 1993 - ?
    Autoconfig ID: 8512 / 10,11
    * Fast-SCSI II DMA Controller für Amiga 4000
    * funktioniert abhängig von dessen Revision und Bestückung auch im Amiga 3000more
  • ISDN Master II
    ISDN Master II
    [Baustelle]
    Produktname: ISDN Master II
    Hersteller: BSC / ith Kommunikationstechnik, Deutschland
    Produktionszeit: 1992-1995
    Autoconfig ID: 5000/1 bzw. 2092/65
    Bei der ISDN Master II handelt es sich um eine passive ISDN-Karte für Zorro II-Amigas
    Sie ist der Nachfolger dermore
  • A4000-D
    A4000-D
    zur -> allgemeinen Beschreibung
    Die Revision B ist die wohl am häufigsten anzutreffende Version des A4000 Desktop. Das gleiche gilt wohl auch für das Daughter Board mit den Zorro-Steckplätzen.
    FIXME
    Technische Daten
    * Prozessor: MC68030, MC68EC030, MC68040, MC68LC040more
  • A3640 - Prozessorkarte
    A3640 - Prozessorkarte
    Reine Prozessor-Karte mit 68040-CPU für den Amiga 3000 und 4000 ohne eigenes RAM und ohne Festplatten-Controller.
    ...
    * Prozessor
    * CPU: 68LC040 / 68040 @ 25 MHz
    * kann auf 50 MHz mit Doubler 4000 aufgerüstet werden
    * Bemerkungenmore
  • NTSC / PAL / SECAM
  • Buster DIP
  • 74_51 AND-OR-INVERT
  • 74_08
  • Elko Liste Netzteile
  • D-Sub
  • EMI Filter
  • Eagle CAD
  • Stromanschluß-Verbinder
  • Robbins, George
Top ↑


www.amigawiki.de


Zuletzt geändert: 2018/05/05 22:34

Seiten-Werkzeuge