Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


neueste Änderungen

Die letzten 10 Änderungen/Neuerungen (ohne Wiki-Intern):      (oder alternativ Changes-Plugin)

  • Disketten-Laufwerk
    Disketten-Laufwerk
    Grundlagen
    Bei den Diskettenlaufwerken für den Amiga handelt es sich um 3,5„ DD-Laufwerke mit einer Datenrate von 500KBit pro Sekunde. Die Umdrehungsgeschwindigkeit beträgt 300RPM. Diese Daten sind identisch mit 720KByte-Laufwerken für den PC. Tatsächlich formatiert der Amiga die Diskette jedoch mit 880KByte pro Diskette. Dieser Vorteil wird erreicht, weil der Amiga nicht nur einzelne Sektoren, sondern immer ganze Tracks auf die Diskette schreibt.more
  • A4000T Diskmodul
    A4000T Diskmodul
    Diskmodul II für den A4000T
    Für das A4000 Selbstbauprojekt mussten, wie schon beim AV-Modul, neue Leiterplatten für das Diskmodul gefertigt werden. In diesem Zug wurde die Originalschaltung überarbeitet und im Wesentlichen zwei funktionale Änderungen vorgenommen:more
  • Floppy Intern
    Floppy Intern
    Disketten-Laufwerke für den Amiga ... erste heißt DF0: ...
    Es gibt 3,5"- und 5,25"-Laufwerke. Und in DD und HD ...
    Die Stromversorgung erfolgt normalerweise über ein vierpoliges Extra-Kabel....
    ...
    In der Regel ist immer ein internes Disketten-Laufwerk verbaut worden. Das 34-adrige Datenkabel ist vom Board zur Floppy 1:1 durchverbunden.more
  • FloppyFix A1200 AT
    FloppyFix A1200 AT
    Nach einer längeren Produktionspause durch die Insolvenz von Commodore begann der neue Eigentümer Escom bzw. Amiga Technologies im Mai 1995 mit der Auslieferung neu produzierter A1200. Zu diesem Zeitpunkt gab es keine echten Amiga-Laufwerke mit Ready-Signal. Deswegen beschloss Escom, das Ready-Signal vom Pin 34 des internen Floppy Ports herunter zu nehmen und eine Brücke einzulöten, die Pin 2 und 34 kurzschließt.more
  • PC-Laufwerk für Amiga umbauen
    PC-Laufwerk für Amiga umbauen
    Auf diesen hier verlinkten Seiten ist der Umbau von diversen PC-Laufwerken zu Amiga-Laufwerken mit vielen Bilden und auch Hintergrundwissen beschrieben:
    * <http://honi.hucki.net/> (deutsch)
    * <http://www.pitsch.de/stuff/amiga/floppy.htm> (deutsch)
    * hier im amigawiki für das A4T-Diskmodul:more
  • Amiga Familie: A1200
    Amiga Familie: A1200
    Der Amiga 1200 (oder kurz A1200) war ein Homecomputer aus der Familie der Amiga-Computer.
    Er kam 1992 auf den Markt und verfügte über folgende Eigenschaften:
    * MC68EC020-CPU mit 14,18 MHz (PAL) bzw. 14,32 MHz (NTSC) (Motorola 68020)more
  • Buster DIP
    Buster DIP
    ... dier ersten Buster-Versionen in DIP-Gehäuse für A2000 ...
    Buster is the expansion BUS conTrollER and was used in the Amiga 2000(B), integrating discrete logic from the original A2000(A). Buster controls bus arbitration and DMA for the Zorro II expansion subsystem.more
  • Stromanschluß-Verbinder
    Stromanschluß-Verbinder
    oder auch Power-Connector, umgangssprachlich 'Strom-Stecker', Netzteilstecker, Netzteilbuchse
    A500 / A600 / A1200
    &nbsp;[A600]&nbsp;[Lötseite]&nbsp;Print-Buchse Art.Nr.: DS-215 (5pol DIN square print)Datenblatt [Stecker] [Print-Buchse]Lieferant u.a. ...Belegungmore
  • B.A.S.
    B.A.S.
    Berliner Amiga Stammtisch
    Beim Berliner Amiga Stammtisch (kurz B.A.S.) handelt es sich um einen losen Zusammenschluss von Amiga- und Retro-Computer-Begeisterten. Die Treffen finden meist spontan, unregelmäßig und an unterschiedlichen Orten statt. Sie werden nicht selten auch von Nicht-Berlinern besucht. Es gibt keine feste Mitgliedschaft oder Verpflichtungen. Allen Teilnehmern gemein ist die Freude am Commodore Amiga und artverwandter Technik.more
  • MiamiDx
    MiamiDx
    Miami Deluxe
    MiamiDx ist ein AmiTCP kompatibler TCP/IP-Netzwerk-Stack für klassische AmigaOS-Versionen. Es dient dazu, den Amiga in eine vorhandene Netzwerkinfrastruktur einzubinden. Dies ist sowohl manuell, unter Eingabe bekannter Netzwerkparameter, als auch automatisch via DHCP-Server möglich.
    Natürlich unterstützt Miami auch die (heute nur noch selten praktizierte) Möglichkeit sich via Modem in ein Netzwerk einzuwählen.more
  • Elko Liste Netzteile
  • Elko Liste
  • 1489 Quad line receiver
  • A1020 Floppy
  • A1011 Floppy
  • A1010 Floppy
  • Amiga UNIX / AMIX
  • Amiga 3000 UX
  • Übersicht Kickstart Versionen
  • Amiganet
Top ↑


www.amigawiki.de


Zuletzt geändert: 2018/05/05 22:34

Seiten-Werkzeuge