Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


A4000-Tower

Baustelle

A4000-T von Escom

Der Amiga 4000 Tower (kurz A4kT) ist der letzte offiziell produzierte Amiga. Er wurde zunächst von Commodore gebaut (1994), da diese jedoch 1994 pleite gingen, kaufte Escom das Ganze auf und gründete Amiga Technologies als Tochterfirma, die den Amiga 4000T weiterhin bauten, FIXME jedoch mit einer 060 Prozessorkarte, und einer 1gb Festplatte im Paket enthielten. FIXME Der Commodore A4000T hatte im Vergleich nur eine 040 Karte mit Co-Prozessor und eine 210MB Festplatte verbaut.

Die Platine des Amiga 4000T ist im Large-AT-Formfactor gebaut, und somit passend für alle AT Gehäuse in voller Bauhöhe. Als Netzteil wurde ebenfalls ein Standard AT Netzteil verwendet.

Technische Daten

  • Prozessor: standardmäßig auf extra Prozessor-Board 68040 (A3640)
  • Kickstart:3.1
  • Chipsatz: AGA
  • Chip Ram: 2MB fest aufgelötet
  • Ram Erweiterungsmöglichkeit: 4x 72pin SIMM (max. 8MB)

Interne Steckplätze

  • 2x Video-Slot (32bit Local-Slot)
  • 5x Zorro III (100pin)
  • 4x 16bit ISA
  • 1x CPU Slot (200pin)

Anschlüsse

  • 1x 5pol DIN Tastatur
  • 1x SCSI
  • 1x Composite-Video
  • 1x 3,5mm Klinke Audio
  • 2x Chinch Audio (links/rechts)
  • 2x SubD9 : Joystick, Maus
  • 1x SubD23 : RGB Video
  • 1x SubD25 : Parallel
  • 1x SubD25 : Seriell

Betriebssysteme

Das mitgelieferte Betriebssystem war die Workbench 3.1 auf Disketten. Die Besonderheit beim A4kT ist, dass wegen des SCSI-Devices im Kickstart, die workbench.libary fehlt, und deswegen nur die mitgelieferte Version oder eine speziell modifizierte Version 3.1 funktioniert.

Erweiterungen

Modelle und Clones

Modelle

  • Commodore A4000T
  • Amiga Technologies A4000T

Clones

  • Eagle 4000 TE (Original Mainboard in Eagle Gehäuse, wahlweise mit Turbokarte von Drittherstellern)
  • Quikpak A4000T (Original Mainboard in größerem Gehäuse, mit hauseigener Turbokarte)

Verwendete Bauteile

Schaltpläne zum Mainboard und zu den Modulen


besteht aus vielen Teilen : siehe Assembly-List
Jumper-Stellungen → hier


amigawiki.de

Bezugsquellen

wenn vorhanden, bitte unbedingt angeben

  • Infos aus …
  • Bild von Tommes (RETURN Magazin)
Zuletzt geändert: 2013/07/30 10:25

Seiten-Werkzeuge