Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Tokuda Tower A2000

eingelötet

Hierbei handelt es sich um eine Platine in einigen A2000 (Rev.6?), die zwischen den RAM-Bausteinen und dem Kick-ROM auf den Kopf gedreht zusätzlich mit Stiftleisten auf die Position U540, und U541, eingelötet wurde.

Die zwei Chips auf U540 und U541 dienen sonst nur als Treiber für die Steuerleitungen der RAMs (Adressen, RAS, CAS, WE). Der Agnus hat die Eigenart, dass er noch während des laufenden Zugriffes die Adressen wegzieht, und das mögen Static-Column-RAMs nicht. Z.B. sind die Bausteine LH64258-10 Static-Column und brauchen deswegen über den ganzen CAS-Zyklus stabile Adressen. Dies wird durch die F373 sichergestellt.

ausgelötet

RAM

Jeweils 8 Bausteine,
ohne Tokuda Tower:

  • ChipMem muss aus 256k*4 Fast Page Mode RAM bestehen.


mit Tokuda Tower:

  • ChipMem kann aus 256k*4 Fast Page Mode RAM oder 256k*4 Static Column RAM bestehen.


www.amigawiki.de

Links

Zuletzt geändert: 2013/10/03 02:31

Seiten-Werkzeuge