Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


74_245 - 8 Bit Treiber

74F245N im A3000

Dieser Baustein enthält acht bidirektionale Bus- Leitungstreiber mit Tristate-Ausgängen. Die Ausgänge werden niederohmig, wenn der Freigabeeingang /G=LOW ist. Anderfalls sind sie unabhängig von DIR hochohmig.

Der Eingang DIR bestimmt, in welcher Richtung der Baustein die Daten passieren läßt. Ist DIR=HIGH, dann wird EN2 aktiviert und die Daten fließen in Richtung des Pfeils von Funktionsblock 2, von A nach B. Ist DIR=LOW, so dreht sich die Datenflussrichtung um.

Alle Eingänge des Bausteins besitzen einen Schmitt-Trigger. Dieser besitzt eine Hysteresis von etwa 0,4V. Damit eignet sich der Baustein als Empfänger zur Formierung von verrauschten Signalen.

Pinbelegung / Pinout


im Amiga

TypCommo-Nr. C= Bezeichnung C= Info Form Editors Info
A 318092-01IC 74 ALS 245AMIGA-2000DIP-20
B 390089-01IC 74 F 245C-128/AMIGA-2000DIP-20
C 391375-01IC 74 F 245 SOIC SMDA-4091SO-20
D 391474-01IC 74 FCT 245 SOIC SMA-4000SO-20
E 310003-01IC 74 HC 245AMIGA-500
F 380227-06IC 74 HCT 245AMIGA-2000DIP-20 ??
G 391100-01IC 74 HCT 245 SOIC SMA-4000SO-20
H 390001-01IC 74 LS 245SCSI CTRL. AMIGA-2090
I 391142-01IC 74 LS 245 SMDAmiga-600SO-20
J 901521-46IC 74 LS 245BUS BUFFERDIP-20


VorkommenAnzahlTypPosition Bemerkung
A500+ 2 F U40,U41,-
A600 8 I U,-
A 1 I U,-
A2000 2 A U602, U605,-
A2000 4 J? U600, U601, U603, U604,-
A2000 2 B U103, U105,-
A 1 I U,-
A 1 I U,-
A4091 1 C U,-


vorübergehende Arbeitsliste

COMMO-NO.RechnerQty.PartTypeFormDesignator
x?A1000?74__245DIP-20U,
391142-01A1200-R1D4474LS245SO-
390089-01A3000-R71174F245DIP-U702,U708,U709,U715,U716,U257,U258,U891-94,
390089-01A3000-T1174F245DIP-U702,U708,U709,U715,U716,U257,U258,U891-94,
391375-01A4000-D774F245SO-
391474-01A4000-D474FCT245TSO-
391100-01A4000-D274HCT245SO-
901521-46CDTV274LS245DIP-U52, U53,
310003-01CDTV274HC245DIP-20U1, U2,
--CD32074__245--keine

Besonderheit A2000

A2000: Mix LS- und ALS245

Im A2000 sind für die Bus-Hälften zwei verschiedene Bausteine verwendet worden:

  • U602 + U605 → 74ALS245
  • U603 + U604 → 74LS245
Zitat:  Paradroid             

Hintergrund ist, dass immer zwei 8-Bit breite Treiber den 16-Bit Bus bedienen. Wenn jedoch alle Bits gleichzeitig kippen, ziehen die Chips recht viel Strom, der aber von der armen 2-Lagen Platine nicht in der Geschwindigkeit geliefert werden kann. Wenn man Nur LS-Treiber einsetzt, gibt es einfach Übertragungsfehler.

Setzt man für eine Bushälfte schnellere Chips ein, verteilt sich der „Stromstoß“ zeitlich, und alle Bits werden korrekt übertragen.

Das mit den zwei unterschiedlichen Logikfamilien ist *eigentlich* ein no-go aka „übler Hack“. Wenn man weiß, dass dieses Problem existiert, sollte dennoch die gleiche Logikfamilie eingesetzt werden, aber die Enable-Signale zeitlich versetzt werden. 

https://www.a1k.org/forum/showpost.php?p=1211957&postcount=5


www.amigawiki.de

Downloads / Links

Zuletzt geändert: 2018/09/01 17:38

Seiten-Werkzeuge