Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Buster DIP

Buster DIP Version -02 und -03

… dier ersten Buster-Versionen in DIP-Gehäuse für A2000 …

Buster is the expansion BUS conTrollER and was used in the Amiga 2000(B), integrating discrete logic from the original A2000(A). Buster controls bus arbitration and DMA for the Zorro II expansion subsystem.

Die Hardware-Logik für die Zorro-Bus-Protokolle ist im Customchip „Buster“ untergebracht (Ausnahme beim Amiga 2000 „A“, dort wurden diskrete PALs verwendet). Für Zorro-III wurde der „Super Buster“ eingesetzt.

zu den PLCC-Variationen geht es -> hier

Baustelle

Buster -01 und -Tower

… bekommt man die Antwort „Rev.1 kann kein DMA“.

These Buster chips are actually those that need a Buster Tower. The -01 version is based off the original PAL equations in the German A2000 - which drove the bus drivers incorrectly with DMA accesses. The -02 version is the definitive one that shipped with 99.9% of Amiga 2000s. So these (-01 versions) will likely not allow DMA cards to work unless someone had the very rare Buster Tower.

http://www.amiga4ever.nl/index.htm?http://www.amiga4ever.nl/systems.php?id=70
Dort schreibt Dave Haynie: „During pre-production testing at the Commodore plant in Taiwan, I discovered that wasn't the case with the German A2000, or my shiny new Buster chip – motherboard buffers fought with anything driving the expansion bus in this case. Whoops. In Germany, they fixed it with a new PAL. The Buster „tower“ fixed it here, until a corrected Buster chip could be produced.“

Der Buster (Rev.1) ist das Ergebnis der Braunschweiger PAL Lösung, denn auf den Braunschweiger Boards gibt es noch kein Buster-Chip. Diese PAL Lösung war leider noch fehlerhaft, was Dave erst herausfand, als die Rev.1 Buster-ICs in Taiwan bereits in Produktion waren.

In Braunschweig löste man das Problem pragmatisch durch ein neues PAL (auf den Braunschweiger A-Boards).

In Taiwan entwickelte man stattdessen den zusätzlichen „Tower“ (315711), damit die neuen Rev.1 Buster auf den ersten „B“ Amiga-2000 (Rev.3.9 aufwärts) eingesetzt werden konnten. Dieser Tower ist nichts weiter als ein Sockel für den Rev.1 Buster mit dem fehlenden PAL. In der Kombi kann dann der Rev.1 Buster auch DMA. Siehe auch Amiga Hardware Database mit einem Bild.

Es gibt nur SEHR wenige A2000 „B“ Mainboards, in dem dieser Tower (im Buster Sockel) eingebaut wurde. Denn sofort im Anschluss wurde bereits der Rev.2 Buster in Taiwan produziert und ab da wurden alle Boards mit dem Rev.2 bzw. Rev.3 Buster ausgeliefert.

Buster -xx

Weitere Info's folgen.


Details

TypCommo-Nr. C=Bezeichnung C= Info Form
A318075-01IC 5721 GATE ARRAYBUSTER A-2000DIP-48
B318075-02IC 5721 GATE ARRAYBUSTER REV. A A-2000DIP-48
C318075-03IC LSI GATE ARRAY 5721BUSTER A2000 CSGDIP-48


VorkommenAnzahlPosition Bemerkung
A2000-A 0 - keiner !!
A2000 1 U800,Typ A+B+C
A2631 1 U,Typ ??


Pinbelegung 5721


www.amigawiki.org

Downloads / Links

Zuletzt geändert: 2020/10/15 01:48

Seiten-Werkzeuge