Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


D-Sub

D-Sub, als Abkürzung für englisch D-Subminiature, oder DSub oder auch SubD, ist eine weitverbreitete Bauform eines Steckersystems, welche Anwendungen unter anderem im Bereich von Computersystemen und der Datenverarbeitung hat.

Baustelle

Die beiden folgenden Bilder zeigen die sogenannte Print-Version: rechtwinklig zum Einlöten auf einer Platine.

Es gibt Female (mit Löchern = Buchse) und Male (mit Stiften = Stiftleiste).

links Female - rechts Male

Weitere Unterschiede sind neben der Pol-Zahl genietet, mit oder ohne Bolzen.

Print straight
  • für die Onboard-Montage,
  • Printversion, die Lötfüsse werden direkt mit dem Board verlötet

Auf dem Port-Modul vom A4000-Tower verbaut.

am Flachband

A1200 Joystickport
  • Quetschverbindung

Bei dem A1200 Rev1D4 und R2 als zweiten Mausport.

Lötkelch

solder-Version: zum Anlöten von einzelnen Adern, z.B. eines Monitorkabels. Dazu gehört und muß dann auch eine Haube zur Aufnahme der Buchse und einer Zugenlastung zur sicheren Handhabe.

Pinbelegung / Pinout

je nach Anwendung

im Amiga

PolGenderFunktionFoxConn-No.Vorkommen
9 MaleMaus/JoystickDT10121alle 2x
23 FemaleFloppyDT11726alle 1x
23 MaleRGBDT10721alle 1x
25 FemaleParallelDT11326alle 1x
25 MaleSeriellDT10321alle 1x
25 MaleVGA A3000DV…01nur A3000 1x


TypCommo-Nr. C= Bezeichnung C= Info Form Editors Info
A 390242-01D SUB 9 PIN MaleDB9p (Joystick)Print
B -01
C 390241-03D SUB 23 PIN FemaleDB23s Ext.FloppyPrint
D 390242-03D SUB 23 PIN MaleDB23p (Video)Print
E 390241-05D SUB 25 PIN FemaleDB25s (Centronics)Print
F 390242-05D SUB 25 PIN MaleDB25p (RS-232)Print



www.amigawiki.org

Downloads / Links

Zuletzt geändert: 2019/03/03 00:32

Seiten-Werkzeuge