Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


LM385

Spannungsreferenz Baustein.

Eine Spannungsreferenz ist eine Schaltung oder ein Bauelement, das eine genaue Spannung bereitstellt.

LM385 SO8 im A4000-T

Sehr viele elektronische Schaltungen arbeiten nur relativ, das heißt zum Beispiel

  • Ein Netzteil, welches eine stabilisierte Betriebsspannung für einen Mikrocontroller liefern soll, hält diese tatsächlich nur in Relation zu seiner Referenzspannung konstant
  • ein Analog-Digital-Converter, der einen analogen Spannungswert messen soll, ermittelt den digitalen Wert tatsächlich nur im Relation zu seiner Referenzspannung

Als Vergleichs- und Bezugsgrößen eignet sich in einfachen Fällen

  • eine oder mehrere in Durchlassrichtung geschaltete Dioden
  • eine Z-Diode.
  • eine LED

Durch Herstellungstoleranzen und Temperatureinflüsse ist die Genaugkeit dieser Schaltungen recht beschränkt. Eine einfache und dennoch recht stabile Referenzspannung kann man aus einem Operationsverstärker und einer LED bauen.

Für höhere Ansprüche gibt es spezielle Bauteile in Form integrierter Schaltungen. Herstellungstoleranzen werden dabei durch einen genauen Abgleich bei der Produktion beim Herstellers ausgeglichen. Der Temperaturdrift wirken geeignete Schaltungsmaßnahmen in diesen Bauteilen entgegen.

Viele Spannungsreferenzen haben auch Maxim und TI (Series Voltage Reference) und TI (Shunt Voltage Reference) im Programm.

Baustelle

Referenzspannungsquelle

Eine Referenzspannungsquelle ist eine Spannungsquelle, deren Spannung als Referenz für einen Mess- oder Regelungsprozess herangezogen wird. In der Regel besitzen Referenzspannungen eine konstruktionsbedingt feste Spannung. Je nach innerem Aufbau kann der Wert der Referenzspannungsquelle aber auch einstellbar sein, z. B. zum Umschalten in einen anderen Messbereich.

Referenzspannungsquellen sind im Normalfall nicht dafür vorgesehen, hohe Lasten treiben zu können. Der Ausgangswiderstand sowie die thermische Belastung aufgrund des Ausgangsstroms können die Genauigkeit herabsetzen.

Pinbelegung / Pinout

LM385 Pinout

im Amiga

TypCommo-Nr. C= Bezeichnung C= Info Form Editors Info
A 391421-01IC LM 385 VOLT REFA4000 1.2VSO-8
VorkommenAnzahlTypPosition Bemerkung
A1200 R? 1 A D215,nur bei ADV101
A4000 1 A D507,-
A4000-T 1 A U470,nur bei ADV101


www.amigawiki.org

Downloads / Links

Zuletzt geändert: 2018/08/24 20:40

Seiten-Werkzeuge