Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Beschriftung

oder auch 'Marking' auf den Bauteilen.

Verwendet für

  • Postitions- oder Ausrichtungs-Bestimmung
  • Hersteller
  • Bauteil-Bezeichnung
  • Revisions-Bezeichnung
  • ggf. technische Daten (z.B. 50V bei Elkos)

Wenn nicht durch die Gehäuseform (abgeschrägte Kante, Kerbe oder eine Vertiefung) die Position den 1er-Pins verrät, dann wird z.B. ein Punkt aufgezeichnet. Bei eigentlich allen TTL-Ic's reicht eigentlich schon die Schrift: wenn das IC normal lesbar vor einem liegt, dann ist die '1' unten links.

Bei spannungsabhängigen Bauteilen ist meistens eine entsprechende Nenn-Spannungsangabe angegeben. Aber, nicht immer steht da ein 'V' für Volt dahinter.

Auf sehr kleinen Bauteilen (SMD-Dioden und Transistoren) werden lediglich 2 Buchstaben/Ziffern benutzt. s. z.B. http://www.s-manuals.com/smd oder auch http://marking.at/index/ (zusätzlich schöne Beschreibung der Problematiken).

deutsch

Hier am Beispiel von Motorola (2004):

Geräte Mask Set Identification

Der Maskensatz wird durch eine 5 -stellige Code identifiziert, der aus einer Versions-Zahl, ein Buchstabe , zwei Ziffern und einem Buchstaben besteht: z.B. 2L09H. Alle Standard-Geräte sind mit einer Maskensatz-Nummer und Datumscode markiert.

Gerätedatum Codes

Gerät Markierungen zeigen die Herstellungswoche und die Maskensatz verwendet die Datum als vier Ziffern , wobei die ersten beiden Ziffern geben das Jahr codiert und die letzten beiden Ziffern geben die Arbeitswoche. Zum Beispiel die Datumscode „ 0201 “ zeigt an, in der ersten Woche des Jahres 2002 FIXME

GeräteteilenummerPräfixe

Einige MCU Proben und Geräte sind mit einem SC , PC oder XC Präfix markiert. ein SC -Präfix bezeichnet speziellen / benutzerdefinierten Geräte Ein PC- Präfix zeigt einen Prototyp Gerät, das nur grundlegende Tests unterzogen wurde Ein XC -Präfix bedeutet, dass die Gerät getestet , ist aber nicht vollständig charakterisiert oder über den gesamten Bereich der qualifizierten normalen FertigungsprozessVariationen. Nach der vollständigen Charakterisierung und Qualifikation , werden Geräte mit dem MC oder SC -Präfix gekennzeichnet werden.

FIXME

english

Device Mask Set Identification

The mask set is identified by a 5-character code consisting of a version number, a letter, two numerical digits, and a letter, for example 2L09H. All standard devices are marked with a mask set number and a date code.

Device Date Codes

Device markings indicate the week of manufacture and the mask set used. The date is coded as four numerical digits where the first two digits indicate the year and the last two digits indicate the work week. For instance, the date code “0201” indicates the first week of the year 2002.

Device Part Number Prefixes

Some MCU samples and devices are marked with an SC, PC, or XC prefix. An SC prefix denotes special/custom device. A PC prefix indicates a prototype device which has undergone basic testing only. An XC prefix denotes that the device is tested but is not fully characterized or qualified over the full range of normal manufacturing process variations. After full characterization and qualification, devices will be marked with the MC or SC prefix.


www.amigawiki.de

Downloads / Links


Zuletzt geändert: 2014/09/28 07:05

Seiten-Werkzeuge